15. Platz bei der Berglauf-WM in Wales

14.09.2015 13:31

Gesund und erschöpft im Ziel, aber dank isotonischer Getränke kamen die Kräfte bald zurück :-).

 

Am vergangenen Sa. fanden die diesjährigen Berglauf-Weltmeisterschaften der Senioren in Wales und für mich persönlich das zweite große Saison-Highlight, nach der Leichtathletik WM in Lyon, statt.

Mein Ziel war auch diesmal wieder eine Top - 20 - Platzierung und "geliebäugelt" habe ich zugegebenermaßen ein bisschen mit den Top -10. Zwar habe ich mich darin bei internationalen Meisterschaften noch nie wiedergefunden, aber schließlich hat man ja noch Ziele.
Nach einem guten Start und dem ersten großen Anstieg lag ich zur Halbzeit des Rennens, am höchsten Punkt des Rundkurses, noch auf dem 5. Platz, aber ich wusste, dass meine große Schwäche, das Bergablaufen, noch vor mir lag. Ich kann das mit meinen geschundenen Knochen und Gelenken einfach nicht mehr und daran wird sich wohl in diesem Leben auch leider nichts mehr ändern. Jedenfalls kam es, wie es kommen musste. Auf den steilen und aufgrund des Dauerregens extrem rutschigen Abhängen hinunter ins Ziel zogen noch 10 Läufer erschreckender- und ziemlich demütigenderweise ganz locker an mir vorbei. So konnte ich den 10,6 km langen Rundkurs (500 Höhenmeter) letztlich als 15., genau mittig zwischen den beiden mir selbst gesetzten Zielen, nach 49:31 min. beenden. 
Ein sehr zufriedenstellendes Resultat, aber was mich fast noch mehr freut, ist die Tatsache, gesund, sturzfrei, ohne Knochenbrüche und ohne die Hilfe der freundlichen Streckenposten mit dem roten Kreuz auf dem Kittel, ins Ziel gekommen zu sein, denn das war bei diesem Kurs und den vorherrschenden Bedingungen die größte Herausforderung und keineswegs selbstverständlich.
Jetzt muss ich erstmal einen Monster-Muskelkater auskurieren, denn mein "Heimrennen", der Heumadenlauf, findet bereits am nächsten Wochenende statt und ich habe mich, nichts von derartigen Lauf-Nachwirkungen ahnend, fahrlässigerweise bereits angemeldet :-).

Auszug aus der Ergebnisliste

Kontakt

Heiko Schneider Mailt mir unter: info@heikos-homepage.de